Skip to main content

Kärcher 1.633-301.0 Fenstersauger WV2 Plus

62,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. April 2017 13:44

Beschreibung

Einfach und schnell zum Ziel – Mit unserem Akku Fenstersauger Test und dem Kärcher Fenstersauger WV 2 Plus

Fenstersauger WV 2 PlusFensterputzen kann sehr zeitaufwendig sein. Dazu ist es oft mit einer Menge Reinigungsarbeiten verbunden, die nicht mehr nur das Fenster, sondern herunter getropftes Putzwasser auf Böden und Fensterbänken betreffen. Damit Sie sich darum nicht mehr kümmern müssen gibt es eine Hand voll Möglichkeiten. Sie können sich spezielle Lappen oder Schwämme holen oder einfach versuchen nicht zu viel Putzwasser zu verwenden. Doch all diese Optionen machen den Reinigungsvorgang nicht leichter. Eine Möglichkeit dagegen, die Ihnen die Arbeit komplett abnehmen würde wäre die Option, einen professionellen Fensterputzer zu bestellen. Hier müssen Sie allerdings mit hohen Stundensätzen rechnen. Den besten und sparsamsten Mittelweg stellen wir Ihnen hier vor. Unsere Empfehlung resultiert aus unserem Akku-Fenstersauger Test. Ein Akku Fenstersauger spart Ihnen sowohl Zeit als Geld und Nerven; und er vermeidet das Kleckern von Putzwasser auf Ihren Boden. Ein solch praktischer Helfer ist der Akku Fenstersauger WV 2 Plus von Kärcher.

Was kann der Fenstersauger WV 2 Plus? – Machen Sie selber den Akku Fenstersauger Test

Der Akku Fensterreiniger WV 2 Plus von Kärcher ist vielschichtig anwendbar. In erster Linie entstand die Idee für die Entwicklung solcher Geräte, aus dem Aufwand beim Fensterputzen. Die Firma Kärcher entwickelte daraufhin den ersten Akku Fensterreiniger. Das Prinzip nach welchem die Kärcher Fenstersauger funktionieren ist recht simple und auch die modernen Modelle funktionieren alle auf dieselbe Weise. Das grobe Erscheinungsbild erinnert stark an eine Gummi-Flitsche(auch „Wasserschieber“ oder „Abzieher“ genannt). Den Elementaren Teil dieses primitiven Vorgängers der Akku Fenstersauger, findet man auch bei letzterem.

Die Rede ist von der Gummilippe. Sie schiebt das Wasser über die Scheibe und hinterlässt ein komplett trockenes Fenster hinter sich, da sie absolut dicht auf der Scheibe aufliegt. Wenn man flink mit den Fingern ist und geschickt den Lappen mit einsetzt, dann ist ein bloßer Wasserschieber ausreichend. Doch das Unterfangen ist weit schwieriger als man es sich vorstellen mag. Vor allem dann, wenn man es noch nie zuvor gemacht hat. Das Ergebnis(auch mit einiges an Übung) ist ohne Akku Fensterreiniger dann meist mehr als unbefriedigend. Die Ränder des Fensters sind nicht komplett trocken, die Bahnen die Sie beim Abziehen gezogen haben Wasser-Ränder und beim seitlichen Blick auf die Scheibe können Sie unschöne Schlieren und Schmierflecken erkennen, die selbst durch kräftiges nachpolieren nicht weichen wollen. Ein Kärcher Fenstersauger ist da tatsächlich eine lohnende Investition, denn durch den von einem Motor erzeugten Unterdruck, wird das abgezogene Wasser direkt in das Gerät gesaugt, sodass es nicht zu Wasser-Rändern oder Schlieren, durch nachtrocknendes Wasser kommen kann.

Speziell der Fenstersauger WV 2 Plus kann aber wesentlich mehr als das. Er ist nämlich für eine große Anzahl glatter Flächen geeignet und erleichtert dadurch nicht nur das Fensterputzen.

Die Fenster sind geputzt? – Das kann der Akku Fenstersauger WV 2 Plus außerdem:

Spiegel reinigen – Ziehen Sie mit dem Akku Fensterreiniger den frisch geputzten Spiegel auf die gleiche Weise ab, wie Sie es bei Ihren Fenstern getan haben. Sie können genauso mit einem beschlagenen Spiegel vorgehen. So versperrt Ihnen das kondensierte Wasser nach dem Duschen nicht mehr die Sicht aus sich selbst.

Duschwände und Duschkabine reinigen – Kalkflecken sind sehr lästig und wenn man Sie nicht regelmäßig entfernt, können sich aus mehreren Schichten Kalk regelrechte Krusten bilden, die ohne aggressive Reiniger fast nicht wegzubekommen sind. Wenn Sie Ihren Kärcher Fenstersauger immer griffbereit im Bad haben, könne Sie nach jedem Duschgang die Kabine abziehen, sodass Kalk erst gar keine Chance bekommt.

Fliesen im ganzen Haus reinigen – Sofern Sie keine rauen Naturstein-Fliesen haben, ist der Akku Fensterreiniger von Kärcher die ideale Lösung um in der Küche, dem Bad und überall sonst geputzte Fliesen zu trocknen – ohne Schlieren, ohne Schmieren!

Tische Reinigen – Sollten Sie mal etwas vergießen (Wasser, Tee, Kaffee etc.) so könne Sie den Fenstersauger WV 2 Plus auch für solche Fälle benutzen. Das Prinzip ist dasselbe wie bei jeder anderen Anwendung. Sollte die vergossene Flüssigkeit jedoch Zucker und andere klebrige Stoffe enthalten, so sollten Sie den Akku Fensterreiniger danach besonders gründlich reinigen(Mehr zur Reinigung im letzten Abschnitt).

Separates Spezialzubehör für noch größere Reichweite

Der Akku Fenstersauger WV 2 Plus verfügt über alle seine Funktionen hinaus auch über zwei wertvolle Erweiterungen, die sein Einsatzgebiet noch einmal vergrößern. Angesichts der Probleme mit Streifen und Schlieren ist ein Wintergarten ein wahrer Alptraum. Er besteht aus viel Glasfläche und ist dadurch besonders lichtdurchlässig. Das ermöglicht es jeden noch so kleinen Streifen auf dem Glas zu erkennen. Darüber hinaus ist ein Wintergartendach oft sehr hochgelegen und alleine dadurch schon schwer zu putzen. Um die Arbeit an diesen Scheiben einfacher zu gestalten ist der Fenstersauger WV 2 Plus mit einer Teleskopstange ausgestatten. Diese verlängert Ihre Reichweite nicht um zwei oder drei, sonder um bis zu vier Meter. Dabei muss der Akku Fenstersauger nur aufgesteckt werden. Ein Schrauben oder eine komplizierte Montage sind nicht notwendig. Ebenfalls zusätzlich erhältlich ist die extra schmale Absaugdüse. Sie eignet sich besonders für Oberlichter(in Kombination mit der Teleskopstange) und für Sprossenfenster.

So ist der Akku Fenstersauger WV 2 Plus zu reinigen

Nach der Benutzung dieses kleinen Helferchens entleeren Sie zuerst den Auffangbehälter für das abgesaugte Schmutzwasser. Spülen Sie nach um auch letzte Schmutzpartikel zu entfernen. Anschließend können Sie unter warmen, fließenden Wasser die Gummilippe von diesem Akku Fensterreiniger vom Schmutz befreien.

Technische Details

Das Kärcher Produkt läuft mit einem Akku. Dieser hat eine Laufzeit von 25 Minuten bei einer Aufladezeit von 140 Minuten. Mit einer dieser Akkuladungen können Sie bis zu 75m² reinigen. Das entspricht ungefähr 25 Fenstern. Das das Ladegerät von diesem Akku Fenstersauger mit 220 – 240 Volt läuft könne Sie den Akku ganz komfortabel via Steckdose aufladen.



62,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. April 2017 13:44